Kurzbericht vom 37. Landesparteitag der Sächsischen Union in Schkeuditz

06.11.2022 – dh

Liebe Stadtverbandsmitglieder,
liebe Leserinnen und Leser,

am 05. November 2022 fand in Schkeuditz der 37. Landesparteitag der Sächsischen Union statt. Zu den 220 Delegierten gehörten aus unserem Stadtverband Claudia Schmidt, Carsten Ehrig, Eric Schöniger, Jan Schuster und Dagmar Hamann.

Unser Parteitag stand unter dem Motto: Stabile Energie. Sichere Einkommen. Starke Entscheidungen. Das WARUM liegt auf der Hand. Das sind die Themen, die derzeit uns alle bewegen. Wir leben in einer Zeit größter Herausforderungen, in der Menschen, Unternehmen in existenzielle Bedrängnis geraten. Mit Recht verlangen sie von den politisch Verantwortlichen in Land wie Bund „starke Entscheidungen“, eine „stabile Energie“versorgung mit bezahlbaren Preisen und ein „sicheres Einkommen“, um in diesen inflationären Zeiten nicht in Not zu geraten.

„Energie, Gas und Strom sind die Achillesferse unserer Wirtschaft.“ führte unser Landesvorsitzender und Ministerpräsident Michael Kretschmer in seiner Rede aus.  Deshalb muss Schluss sein mit „unsinnigen“ Entscheidungen, die kein Bürger versteht, geschweige denn, dienlich sind. Nicht die Legalisierung von Cannabis ist unser Thema, sondern wie wir den Menschen in dieser Krise zeigen, wie sie aus der Krise geführt werden.

Wir stehen vor der Frage, wie in Zukunft Energie sicher und bezahlbar erzeugt und zur Verfügung gestellt werden kann. Dazu braucht es „eine gemeinsame, überparteiliche nationale Kraftanstrengung, um einen zukunftsfesten Pakt für Energiesicherheit zu schmieden und das ohne ideologische Scheuklappen.“ heißt es in dem mit großer Mehrheit beschlossenen Antrag des Landesvorstandes. Fakt ist doch: aus der Kernenergie kann man erst „aussteigen“, wenn man andere und genug Möglichkeiten der Energiegewinnung zu kalkulierbaren Preisen hat. Um der Abhängigkeit im Bereich der Energieversorgung zu begegnen, müssen auch neue Wege gegangen werden,
z. B. unser heimisches Gas in Deutschland selbst zu erschließen. Dafür wird sich die Sächsische Union stark machen.

In den bisher vorgestellten Entscheidungen seitens des Bundes hören wir von „Entlastungen“ für Privathaushalte und Unternehmen. Doch der Mittelstand, das „Rückgrat“ unserer Wirtschaft muss dabei viel stärker in den Fokus rücken. Dafür müssen die Grundlagen geschaffen werden – und zwar jetzt!

Viele Grüße

Dagmar Hamann
Vorsitzende CDU-Stadtverband Lichtenstein/Sa.

Bildcollage © Claudia Schmidt

Eric Schöniger – Teilnehmer am „Kurt-Biedenkopf-Stipendium“

05.11.2022 – dh

Liebe Stadtverbandsmitglieder,
liebe Leserinnen und Leser,

heute fand der 37. Landesparteitag der Sächsischen Union in Schkeuditz statt. Unter den Delegierten und Gästen befanden sich auch die 36 Stipendiaten, die im Rahmen des Nachwuchsförderprogramms der Sächsischen Union im zurückliegenden Jahr kommunalpolitisches Wissen erworben haben.

In mehreren Wochenend-Seminaren und bei zahlreichen Veranstaltungen haben sie Einblick in politische Strukturen und in die Vielfalt an Aufgaben eines Kommunalpolitikers erhalten. Unterstützt wurden sie von erfahrenen Politikern aus unserer Region, die ihnen als Mentoren mit ihrem Wissen zur Seite standen. Auf dem Studienplan standen u. a. die Bedeutung politischer Kommunikation und des „Netzwerkens“, aber auch eine Fahrt ins politische Berlin. Die Förderung und Unterstützung unseres politischen Nachwuchses ist uns als Sächsische Union ein Herzensbedürfnis.

Zu den Stipendiaten gehörte aus unserem CDU-Stadtverband Eric Schöniger, der heute aus den Händen unseres Landesvorsitzenden Michael Kretschmer für seine Teilnahme die Urkunde und Ehrennadel erhielt. Wir gratulieren.

Herzliche Grüße
Dagmar Hamann
Vorsitzende CDU-Stadtverband Lichtenstein/Sa.

Fotocollage © Claudia Schmidt

Feierliche Baufreigabe des Bauvorhabens Ausbau der Staatsstraße S 255

22.10.2022 – dh

Liebe Stadtverbandsmitglieder,
liebe Leserinnen und Leser,

am 21. Oktober 2022 11.15 Uhr war es endlich soweit: Vertreter des Sächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit  und Verkehr, Herr Petzoldt vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Landrat Carsten Michaelis und Bürgermeister Jochen Fankhänel durchschnitten nach Fertigstellung des letzten Bauabschnittes gemeinsam das Band und gaben die Staatsstraße S 255 symbolisch frei.

Zuvor wurde in den verschiedenen Redebeiträgen die besondere Herausforderung dieser Straßenbaumaßnahme hervorgehoben und allen Beteiligten Dank ausgesprochen. Fünf Jahre Bauzeit, 8 Millionen Euro Baukosten und viele Unwägbarkeiten sind die Bilanz des wohl größten Bauvorhabens in unserer Stadt, bei dem „kein Stein auf dem anderen blieb“.

Nicht nur am Tag der Baufreigabe zeigten die Lichtensteiner Bürgerinnen und Bürger großes Interesse an diesem auch als „Jahrhundertprojekt“ bezeichneten Bauvorhaben. Während der gesamten Bauzeit war das Interesse groß. Manche schauten nahezu täglich vorbei und überzeugten sich vom Fortschritt der Bauarbeiten. Auch die Kinder von der Kita „Sonnenweg“ besuchten regelmäßig die Baustelle und durften deshalb auch am Tag der Baufreigabe nicht fehlen. Mit einem „Loblied“ auf die „fleißigen Bauarbeiter“ und eigens für diese Baumaßnahme umgeschriebenen Lied sorgten sie mit all den Anwesenden für eine Stimmung wie bei einem „Bürgerfest“. So empfand es nicht nur unser Landrat Carsten Michaelis.

Strahlende und zufriedene Gesichter – wohin man auch schaute. Und das zu Recht. Mit der Fertigstellung dieser Straßenbaumaßnahme kann sich Lichtenstein sehen lassen. Der Bachbettausbau, der Kreisverkehr, die neu angelegten Fußwege und Brücken sowie die modern ausgebaute Staatsstraße mit ihrer neuen Verkehrsführung sind ein echter „Hingucker“.

Herzliche Grüße

Dagmar Hamann
Vorsitzende CDU-Stadtverband Lichtenstein/Sa.

Bildcollagen © Claudia Schmidt

Lichtensteiner CDU-Stadtverband wählt neuen Vorstand

15.09.2022 – dh

Liebe Stadtverbandsmitglieder,
liebe Leserinnen und Leser,

unter der Tagungsleitung unseres neuen Landrates Carsten Michaelis fand am Dienstag, dem 13. September 2022 die Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Lichtenstein/Sa. zur Wahl eines neuen Vorstandes statt.

Nach der Rechenschaftslegung über die Arbeit des Vorstandes, des Stadtverbandes und die Zusammenarbeit mit der Fraktion durch die Vorsitzende Dagmar Hamann sowie der Berichterstattung des Schatzmeisters Carsten Ehrig wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Unser herzlicher Dank gilt Lothar Bieling und Christian Rochlitzer für ihr jahrelanges Engagement.

Öffentliche Anerkennung und Dank für das jahrzehntelange Engagement als Bürgermeister und später Ortsvorsteher von Rödlitz sowie als Kreisrat erfuhr Peter Appelt bereits zur 850-Jahrfeier in Rödlitz. Als CDU-Stadtverband würdigten wir seine Verdienste um das Wohl der Menschen im Ortsteil Rödlitz, unserer Stadt Lichtenstein und im Landkreis.

In den neuen Vorstand wurden gewählt als
• Vorsitzende – Dagmar Hamann
• Stellvertreter – Eric Schöniger und Philipp Melzer
• Schatzmeister – Carsten Ehrig
• Mitgliederbeauftragte – Claudia Schmidt
• Beisitzer – Rico Beckert und Jens Steinert.

Herzlichen Glückwunsch und auf gute Zusammenarbeit.

Unser Glückwunsch galt an diesem Abend insbesondere unserem Tagungsleiter Carsten Michaelis, der am 14. September 2022 offiziell die Amtsgeschäfte als Landrat unseres neuen Landkreises Zwickau aufnehmen konnte. Wir wünschen ihm viel Erfolg für das neue verantwortungsvolle Amt.

Herzliche Grüße
Dagmar Hamann
Vorsitzende CDU-Stadtverband Lichtenstein/Sa.

Einen schönen Schulanfang

27.8.2022 – dh/cs

Den ABC-Schützen wünschen wir einen schönen Schulanfangstag
mit einem kleinen Gedicht von Wilhelm Busch [1832 – 1908]
aus Max und Moritz – Vierter Streich

Also lautet ein Beschluss,
dass der Mensch was lernen muss.
Nicht allein das ABC
bringt den Menschen in die Höh`.
Nicht allein im Schreiben, Lesen
übt sich ein vernünftig Wesen.
Nicht allein in Rechnungssachen
soll der Mensch sich Mühe machen.
Sondern auch der Weisheit Lehren
muss man mit Vergnügen hören.

Herzliche Grüße
Dagmar Hamann
Vorsitzende CDU-Stadtverband Lichtenstein

Foto © Claudia Schmidt

Erholsame und erlebnisreiche Sommerferien!

18. Juli 2022 – dh

Liebe Stadtverbandsmitglieder,
liebe Leserinnen und Leser,

nach einem erneut außergewöhnlichen Schuljahr wünsche ich allen Schülerinnen und Schülern, den Eltern und Großeltern, Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Erziehern erholsame und erlebnisreiche Ferientage.

Ob in fernen Ländern, in der Heimat oder direkt vor Ort – überall locken attraktive Ferienangebote zum Mitmachen. Viel Freude beim Entdecken, bei Sport, Spaß und Spiel wünscht

Dagmar Hamann
Vorsitzende CDU-Stadtverband Lichtenstein/Sa.
Bild © Claudia Schmidt

Carsten Michaelis wird neuer Landrat im Landkreis Zwickau – Herzlichen Glückwunsch!

8. Juli 2022 – dh

Liebe Stadtverbandsmitglieder,
liebe Leserinnen und Leser,

mit Bekanntgabe des amtlichen Wahlergebnisses zur Wahl des Landrates gratuliere ich Carsten Michaelis im Namen unseres CDU-Stadtverbandes Lichtenstein/Sa. wie auch persönlich auf das herzlichste.
Für das verantwortungsvolle Amt wünschen wir unserem neuen Landrat viel Erfolg und setzen auf eine gute Zusammenarbeit zum Wohle der Menschen in unserer Stadt und Region. Herausforderungen gibt es genug: Packen wir sie an.
Dagmar Hamann
Vorsitzende CDU-Stadtverband Lichtenstein/Sa.

Am 6. Juli 2022 bestätigte der Kreiswahlausschuss des Landkreises Zwickau das Ergebnis der Landratswahl – mit 35,9 Prozent und 9 Stimmen Vorsprung hat Carsten Michaelis die Landratswahl gewonnen und wird somit in den nächsten 7 Jahren den Menschen im Landkreis als Landrat dienen dürfen.

Carsten Michaelis: „Ein großer Dank gilt den unzähligen Wahlhelfern im Landkreis sowie den Mitgliedern des Kreiswahlausschusses, die eine herausragend wichtige Rolle für das Gelingen unserer Demokratie spielen. Diese Wahl hat gezeigt, dass es auf jede einzelne Stimme und somit auf die gewissenhafte Arbeit der Wahlhelfer ankommt.

Bei aller Freude über den Wahlsieg blicke ich dennoch mit großer Sorge auf die geringe Wahlbeteiligung von 28,9 Prozent. Demokratie lebt vom Mitmachen und gerade auf der kommunalen Ebene spielt es eine ganz entscheidende Rolle, wer vor Ort Verantwortung trägt. Gemeinsam mit allen demokratischen Kräften im Landkreis werde ich daher dafür arbeiten, die Kreispolitik an die Menschen heranzutragen und im steten Dialog das Bewusstsein für unsere Demokratie zu stärken.“

Carsten Michaelis ist seit 18 Jahren haupt- und ehrenamtlich in der Kommunalpolitik tätig: als Gemeinderat, Bürgermeister und Beigeordneter.

„Dass ich nun an die Spitze unseres Landkreises gewählt wurde, ist ein großes Privileg und eine umso größere Verpflichtung. Die Aufgaben die vor uns liegen sind enorm. Gemeinsam werde ich mit allen Akteuren für einen modernen Landkreis arbeiten und dabei stets das Ohr nah an den Menschen vor Ort haben. Ich werde ein Landrat für alle sein!“, so Michaelis.

„Ich danke allen Wählerinnen und Wählern, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben. Ich danke den unzähligen engagierten Wahlkämpfern für ihren Einsatz und ich danke meinen Freunden und meiner Familie für den Rückhalt, ohne welchen dieser Wahlkampf nicht möglich gewesen wäre. Als neuer Landrat trete ich in die Fußstapfen von Dr. Christoph Scheurer, welcher 31 Jahre lang unsere Heimat maßgeblich geprägt hat. Für seinen Dienst danke ich ihm von ganzem Herzen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Packen wir es an!“, so Michaelis abschließend.

Die Amtszeit von Carsten Michaelis beginnt am 1. August 2022.

mit Quelle und Bild © CDU-Kreisverband Zwickau

Einfach Danke

4. Juli 2022 – es

Liebe Wählerinnen und Wähler,

nach dem gestrigen Abend und dem Einsatz am Uni möchte ich mich bei allen herzlich bedanken.

» Zum einen für das Vertrauen, die Unterstützung und die 1.313 Stimmen.

» Zum anderen bei den Rettungskräften und den Helfern, die nicht nur bis tief in die Nacht mit dem Brandgeschehen gekämpft haben, sondern auch heute noch vor Ort waren. Wir haben wohl alle ein Stück Geschichte verloren.

Doch es motiviert mich nochmal mehr, weiterzumachen. Wir wollen die Punkte, die wir uns auf die Agenda geschrieben haben, anpacken und umsetzen.

Natürlich habe ich mir ein anderes Ergebnis gewünscht, aber ich bin kein unfairer Verlierer.

Ich gratuliere Jochen Fankhänel zur Wahl des Bürgermeisters und wünsche bestes Gelingen. Am Ende wollen wir alle die Stadt voranbringen und daran müssen wir gemeinsam arbeiten!

Ihr Eric Schöniger
Stadtrat CDU-Fraktion

GEMEINSAM FÜR EINE MODERNE STADT

01. Juli 2022 – es

Liebe Stadtverbandsmitglieder,
liebe Leserinnen und Leser,

der Countdown läuft – am SONNTAG, dem 3. JULI findet der zweite und entscheidende Wahlgang für das Bürgermeisteramt der Stadt Lichtenstein statt!

Wer die meisten Stimmen hat, gewinnt. Das Ziel ist klar! Es zählt jede einzelne Stimme!

 

Deshalb bitte ich Sie, machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch und lassen Sie uns gemeinsam etwas verändern!

Aus Verbundenheit und der Liebe zu meiner Heimatstadt trete ich bei dieser Bürgermeisterwahl der Stadt Lichtenstein an. Dabei geht es mir nicht um persönliche Profilierung. Schon seit meiner Jugend engagiere ich mich für die Menschen in unserer Stadt und ihren Ortsteilen und weiß um die Verantwortung, die das Amt des Bürgermeisters mit sich bringt.

Gemeinsam mit Ihnen – mit Ihrer Stimme für mich – können wir unsere Stadt nach vorn bringen. Deshalb am 3. Juli  ❌ Eric Schöniger wählen.

Sie wollen mehr über mein Wahlprogramm erfahren – informieren Sie sich gern in meinem Bürger-ABC unter www.buergermeister-fuer-lichtenstein.de

Vielen Dank.
Ihr Eric Schöniger
Bürgermeisterkandidat

FAQ zum 2. Wahlgang – Was muss ich beachten, wie kann ich wählen?

28. Juni 2022 – es

Liebe Stadtverbandsmitglieder,
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

am 3. Juli gilt ES, dann wird im 2. Wahlgang der neue Bürgermeister für unsere Heimatstadt Lichtenstein gewählt. Was bei der Wahl zu beachten ist und wie gewählt werden kann – habe ich kurz für Sie zusammengefasst:

Was brauche ich zum Wählen im Wahllokal?
Die Wahlbenachrichtigung vom ersten Wahlgang behält ihre Gültigkeit. Es wird keine neue versendet! Sollten Sie diesen Brief nicht mehr haben, ist das nicht so schlimm – Sie brauchen nur Ihren Personalausweis im Wahllokal vorlegen.

Sie haben beim ersten Wahlgang per Briefwahl gewählt?
Prima! Sie brauchen zunächst nichts weiter tun und sollten die Briefwahlunterlagen mittlerweile auch in der Post gehabt haben?! Wenn nicht, bitte direkt in der Stadtverwaltung melden und nachfragen!
ACHTUNG: Die Wahlunterlagen müssen rechtzeitig zurück im Briefwahlbüro sein, deshalb nicht lange liegen lassen, gleich das Kreuz bei Eric Schöniger setzen und ab damit in die Post. Sie brauchen auch keine Briefmarke! Alternativ kann der Umschlag auch direkt beim Rathaus in den Briefkasten eingeworfen werden – Badergasse 17, 09350 Lichtenstein. Einwurf möglich bis zum Wahlabend 18 Uhr.

Und für alle weiteren Fragen – Schreiben Sie mir gern – info@buergermeister-fuer-lichtenstein.de! Vielen Dank.

Ihr Eric Schöniger
Bürgermeisterkandidat